Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

FAQ

FAQ

Naturschule überschrift

Allergien / Lebensmittelunverträglichkeiten

Wir geben uns Mühe, dass alle Teilnehmenden mit speziellen Diäten dabei sein können. Dazu haben wir ein Blatt zusammengestellt, auf dem Sie die Menüs der Lager sehen und gleichzeitig unsere Ersatzprodukte. Falls zusätzliche Produkte notwendig bzw. erwünscht sind, bitten wir Sie, diese selber ins Lager mitzubringen.

Anmeldung

Die Anmeldung hat über das Anmeldeformular (Button oben rechts) der Website zu erfolgen oder schriftlich mittels des Anmeldeformulars auf unserem Flyer. Nach der Anmeldung wird innert 10 Tagen eine Anmeldebestätigung mit der Aufforderung zur Zahlung des Kurs- bzw. Lagerbeitrages per E-Mail zugeschickt.

Begleitete Anreise

Für Kinder und Jugendliche, welche an unseren Tipilagern teilnehmen, bieten wir einen begleiteten Abhol- und Rückbringungstransport ab bzw. bis Zürich HB an. Die Kinder müssen ihre Billette im Voraus selber lösen. Für die Reise ist ein Rollkoffer am geeignetsten.

Heimweh

Heimweh ist in unseren Tipilagern immer wieder ein Thema (vor allem bei den 7-11 jährigen Kindern). Die meisten Kinder sind allerdings nicht oder zumindest nicht spürbar davon betroffen. Unter den betroffenen Kindern tritt Heimweh meistens nur zeitweise auf und ist nicht so schlimm, dass sie das Lager nicht dennoch sehr geniessen könnten. Die Überwindung des Heimwehs kann eine positive Erfahrung sein. In seltenen Fällen ist bei sehr starkem Heimweh ein frühzeitiger Lagerabbruch nötig bzw. sinnvoll. Allerdings möchten wir dies möglichst vermeiden. Jedes Kind reagiert anders und es spielen unzählige Faktoren mit. Als Eltern können Sie Ihr Kind möglichst gut vorbereiten, indem Sie folgende Tipps befolgen:

  • Ihr Kind soll sich darauf einstellen, eine Woche ohne Eltern weg zu sein. Trauen Sie dies Ihrem Kind zu und vermeiden Sie es, Ihrem Kind einen Abholservice nach Bedarf anzubieten.
  • Besprechen Sie mit Ihrem Kind das Thema Heimweh und versuchen Sie gemeinsam Hilfsstrategien beim Auftreten von Heimweh zu finden.
  • Sollten Sie als Eltern Mühe haben, Ihr Kind für die Lagerwoche loszulassen, so zeigen Sie dies Ihrem Kind möglichst nicht. Ihr Kind könnte ein schlechtes Gewissen bekommen, nicht bei Ihnen zu sein.

Übernachtung in den Tipilagern

Die Kinder schlafen in mehreren Tipis, welche mit Holzböden ausgestattet sind. Die Kinder haben Schlafsäcke und Mätteli selber mitzubringen. Die Einteilung in die verschiedenen Schlaftipis erfolgt immer zusammen mit den Kindern. Sie können somit ihre Schlafnachbarn selber auswählen.

Copyright 2017 |
 eduQua